Heizgradtage und Energieverbrauch

Übersicht und Berechnung

Als Heizgradtage zählen alle Tage mit einer Durchschnittstemperatur unter 12 °C. Dabei wird die Abweichung der tatsächlichen Durchschnittstemperatur zu 20 °C (=gewünschte Raumtemperatur) berechnet, daher auch die Bezeichnung 20/12. Bei 7 °C Durchschnittstemperatur ergäbe dies zum Beispiel 13.

Diese täglich abweichenden Temperaturwerte werden danach monatlich und jährlich aufsummiert, womit sich langjährige Durchschnittswerte und regionale und jährliche Vergleiche bilden lassen:

Ort
Heizgradtage
Adelboden
4444
Aigle
3190
Basel-Binningen
2870
Bern / Zollikofen
3491
Chur
3078
Davos
5414
Disentis / Sedrun
4325
Genève-Cointrin
2902
Glarus
3467
Interlaken
3523
Lugano
2194
Luzern
3156
Neuchâtel
2907
Rünenberg
3303
Schaffhausen
3271
Scuol
4728
Sion
2883
St. Gallen
3581
Wädenswil
3143
Zürich / Kloten
3267

Anhand der Heizlast und der publizierten Heizgradtage kann der Energieverbrauch berechnet werden. Die Formel dazu lautet: (Heizlast/28*) x 16** h x HGT = kWh

* Differenz von -8 °C zu 20 °C, zur Berechnung der Heizlast pro °C Aussentemperatur unter 20 °C

** 16h Betriebsdauer der Heizung pro Tag, mit 8 h Nachtabsenkung. Bei abweichender Betriebsdauer Wert entsprechend anpassen.

Weitere Inhalte zum Thema Technik

Technik

Kaminhöhe über Dach

Technik

CO2-Kreislauf

Technik

Preisentwicklung Pellet, Heizöl und Erdgas

Technik

MuKen

Technik

Berechnung Energiebedarf von Gebäuden

Technik

Was ist ein Kombispeicher?

Technik

Förderbeiträge

Technik

Höchste Rentabilität nutzen

Technik

Umsteigen von Öl und Gas

Technik

Nachhaltig Umwelt schonen

Technik

Warum Biomasse?

Technik

Heizgradtage und Energieverbrauch

Technik

Brennstoff Jahres- und Leistungsbedarf